Gemeindeleben

L1030303_600A

 

Aus dem Ältestenkreis

Der Ältestenkreis tagte am 13. März, 13. und 14. April zur Vorbereitung der Visitation, am 8. Mai und am 19. Juni 2018. Neben der Organisation der Gottesdienste, den Planungen für den Mitarbeitertag auf der Mainau und dem Sommerfest standen unter anderem folgende Themen im Mittelpunkt der Beratungen:

Beschluss des Pfarreihaushalts 2018/19

Der Ältestenkreis hat einen in Einnahmen und Ausgaben ausgeglichenen und damit soliden Haushalt erstellt. Neben den gewohnten Haushaltsposten (wie z. B. Sekretariat, Hausmeisterdienst, Betriebsmittel, Gemeindearbeit) konnten zusätzlich auch die notwendigen Renovierungen (wie z.B. die Außenbeleuchtung) und die geplanten Neuanschaffungen (wie z. B. ein neuer Computer im Pfarramt oder die neuen Liederbücher für den Gottesdienst) im Haushalt eingeplant werden. Außerdem konnten für alle Gebäude die vorgeschriebenen Substanzerhaltungsrücklagen gebildet werden, die Jahr für Jahr angespart werden, damit sie für künftige Renovierungen zur Verfügung stehen.

Datenschutz

Der gewissenhafte und sorgsame Umgang mit Daten ist uns ein wichtiges Anliegen nicht nur im Pfarramt, sondern auch bei Veröffentlichungen im Gemeindebrief und auf der Homepage der Pfarrei. So haben wir zum Beispiel im Gemeindebrief auf Bilder mit Personen oder Gruppen weitgehend verzichtet und stattdessen selbstgemachte Impulsfotos verwendet, auch wenn Fotos von Aktivitäten mit Personen ein lebendigeres Bild von der Gemeinde abgeben würden. Fotos mit Personen werden nur mit Einwilligung der Betreffenden verwendet. Bei der Veröffentlichung von Amtshandlungen unter der Rubrik „Blick zurück“ haben wir noch nie Adressen angegeben. Hier werden wir in Zukunft auch nicht mehr das Kalenderdatum angeben. Aufgrund der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vom 25.05.18 hat sich auch der Ältestenkreis intensiv mit dem Datenschutz befasst und hat eine entsprechende Datenschutzerklärung verfasst, die auf der Homepage der Kreuzpfarrei im Impressum ersichtlich ist. Die bisher eigene Homepage des Schulprojektes in Sierra Leone wurde in die Homepage der Kreuzpfarrei integriert. Personen bezogene Daten auf der Homepage der Kreuzpfarrei wurden bezüglich des neuen DSGVO überprüft und geändert. Die Evangelische Kirchengemeinde Konstanz ist gerade dabei, eine Person zu gewinnen, die als Datenschutzbeauftragter die einzelnen Pfarreien berät und begleitet.

Außenbeleuchtung

Die Außenbeleuchtung zum Gemeindehaus und Pfarrhaus wurde inzwischen erneuert mit baugleichen Leuchten auf Masten und mit externen Bewegungsmeldern versehen. Dadurch ist nicht nur die notwendige Betriebssicherheit hergestellt, sondern auch für ein optisch schönes und einheitliches Erscheinungsbild gesorgt.

Ilka Maltz / Pfarrer Juri Dörsam für den Ältestenkreis

 

Projekt Schulhausbau in Sierra Leone

Eine warme Mahlzeit…

gibt es jetzt regelmäßig für unsere Schülerinnen und Schüler! Im April ist der Küchenbau fertig geworden. Seitdem kochen Mütter von Schulkindern vormittags Reis mit leckerer Gemüsesoße, manchmal mit etwas Fisch oder Fleisch. Und das wird in der Mittagspause im Klassenzimmer mit großem Appetit verspeist. Vielen Dank allen Spendern, die den Küchenbau ermöglicht haben und nun regelmäßig dafür sorgen, dass die Lebensmittel gekauft werden können!

Ich hatte Kontakt mit der Insel Mainau, die ja in diesem Jahr das Thema „Afrika“ gestalterisch umsetzt. Auch von hier kommt Unterstützung für unsere Schulmensa. Wir erhielten folgende Nachricht:

„Ihr Vorschlag hat uns gut gefallen. Während des Blumenjahres 2018 geht 1 Euro aus dem Erlös jedes verkauften Tajine-Gerichts im Restaurant Comturey an Ihr Mensa-Projekt in Sierra-Leone.“

Tajine ist ein Gericht aus Nordafrika. Wir haben es gleich probiert, finden es sehr lecker und können es wärmstens empfehlen. Die Comturey hat täglich bis 15.30 Uhr geöffnet. Wäre das nicht eine Idee für einen Ausflug, mit Freunden oder mit Besuch?

3kochen2

 

essen4

Im Mai haben die Sechstklässler ihre landesweit einheitliche Abschlussprüfung der primary school geschrieben. Im Juli werden wir erfahren, wie viele unserer Schulkinder die Genehmigung zum Besuch der weiterführenden Schule bekommen. Diesen Jugendlichen würden wir gerne den kostenpflichtigen Schulbesuch ermöglichen. Die Kosten für Schulgeld, Lernmaterial und Schuluniform betragen pro Schuljahr 100€, für zunächst 3 Jahre. Wenn Sie eine Schülerin, einen Schüler dabei unterstützen können, freuen wir uns sehr! Bitte sprechen Sie uns an! Wie läuft ein Schultag ab? Er beginnt jeden Tag mit einem Morgenritual. Alle Schüler treffen sich vor der Schule. Erst singen alle ein Begrüßungslied, dann gibt es eine kleine Ansprache eines Lehrers und im Anschluss wird gebetet. Erst sprechen alle das muslimische Gebet, dann alle das Vater Unser, egal welcher Konfession sie angehören. Ich bin jedes Mal sehr berührt, zu sehen, wie unkompliziert das Zusammenleben von Muslimen und Christen sein kann, zum Beispiel gibt es ganz selbstverständlich Mischehen zwischen den Religionszugehörigkeiten. Letztes Jahr wurde ich zum Mittagsgebet in die Moschee mitgenommen und durfte mitten unter den Frauen dabei sein und mitbeten. Unsere Religionen haben so viel gemeinsam!

Nach den Gebeten wird die Nationalhymne gesungen und ein Lied auf die Farben der Flagge, blau, weiß und grün.

Jeder Lehrer ist für eine Klasse zuständig und unterrichtet dort auch alle Fächer, natürlich wie bei uns Rechnen, Schreiben und Lesen aber auch Themen wie einheimische Pflanzen, Tiere und Bodenschätze, Hygiene und Gesundheitsvorsorge.

Nach der Mittagspause wird noch bis 14 Uhr unterrichtet, dann wird das Lernmaterial eingesammelt und sorgsam verschlossen.
Es ist doch so kostbar!

Unsere Projektgruppe hat wieder verschiedene Veranstaltungen geplant. Wir freuen uns, Sie dort zu treffen!

07.10.2018, 17 Uhr Benefizkonzert mit Street Melody
13.10.2018 Waffelbacken mit den Konfirmanden, Rosgartenstraße
11.11.2018, 17 Uhr Benefizkonzert

Barbara Böttcher für den Arbeitskreis Sierra Leone der Kreuzgemeinde Allmannsdorf

 

Spendenkonto:

Kreuzgemeinde Konstanz
Stichwort Sierra Leone
Sparkasse Bodensee
IBAN: DE33 6905 0001 0000 2130 33
BIC: SOLADES1KNZ