Gemeindeleben

L1030303_600A

 

Aus dem Ältestenkreis

Der Ältestenkreis tagte am 12. Dezember 2017, bei der Tagung des Ältestenkreises in St. Josef bei den Pallotinern auf Schloss Hersberg am 13. Januar 2018 sowie am 25. Januar und 20. Februar 2018.

Verabschiedung von Wolf Eschger aus dem Ältestenkreis und Nachwahl von Anni Deggelmann in den Ältestenkreis

Unser Kirchenältester Wolf Eschger hat eine neue Arbeitsstelle angetreten und ist aus Konstanz weggezogen. Er hatte zusätzlich zu seiner Mitarbeit im Ältestenkreis den Vorsitz im Umweltteam „Grüner Gockel“ übernommen, die Mitarbeitertage auf der Mainau ermöglicht und bei den Begegnungstagen von Einheimischen und Geflüchteten mitgewirkt. Das war für uns ein Segen. Wir danken ihm herzlich für seinen Dienst und wünschen ihm Gottes Segen an seiner neuen Wirkungsstätte.
Wir freuen uns, dass Anni Deggelmann sich bereit erklärt hat, im Ältestenkreis mitzuwirken. Sie wird durch Nachwahl in den Ältestenkreis gewählt. Wir wünschen ihr Freude an diesem Amt und Gottes Segen dazu.

Neuer FlFlügelügel in der Kirche - herzlichen Dank den Spendern

Im letzten Gemeindebrief haben wir um einen Gemeindebeitrag gebeten zur Anschaffung eines neuen Klaviers. Dieses benötigen sowohl die Glory Singers als auch das Gemeindeorchester und die Big Band für ihre Aufführungen. Es wird aber auch hin und wieder zur Begleitung des Gemeindegesangs in den Gottesdiensten gebraucht. Wir haben uns fachkundig beraten lassen. Dabei ist uns deutlich gemacht worden, dass kaum ein Klavier mit seinem Klang einen Kirchenraum von der Größe der Kreuzkirche füllen kann. Darum haben wir uns entschieden, statt eines Klaviers einen Flügel anzuschaffen. Das Klavierhaus hat uns dafür ein sehr gutes und uns entgegen kommendes Angebot für einen Grotian-Steinweg Flügel gemacht. Wir danken sehr herzlichen allen Gemeindegliedern, die uns mit ihrem Gemeindebeitrag so großzügig dabei unterstützt haben, dieses klangschöne Instrument für die Kreuzkirche anzuschaffen!





 


Dank für die Spenden

Wir haben im Jahr 2017 verschiedene Spendenaktionen durchgeführt, teils für unsere Gemeinde, teils für auswärtige Projekte, wie Sie der folgenden Aufstellung entnehmen können.
Wir erhielten für:

  • Brot für die Welt

5.050 €

  • Sierra Leone

29.461 €

  • Diakonisches Werk

730 €

  • Kreuzgemeindearbeit

11.755 €

  • Freiwilliger Gemeindebeitrag

 15.895 €

  • Kreuz-Gemeinde-Stiftung

8.608 €

  • Kollekten

5.127 €

  • Opfer

6.087 €

Wir danken Ihnen herzlich, dass Sie uns auch im Jahr 2017 wieder so großzügig unterstützt haben!

Baumaßnahmen an der Kreuzkirche

Inzwischen wurden an der Kreuzkirche die schadhaften Fugen an den Glasbausteinen fachgerecht ausgebessert, der Treppenabgang zum Heizungskeller der Kreuzkirche erneuert und die defekte Leitung der kleinen Kirchenheizung renoviert. Bei Arbeiten an den Regenrohren wurde festgestellt, dass die Wasserleitungen im Boden defekt sind und erneuert werden müssen. Im Zuge dieser Maßnahmen wurden auch die bisher fehlenden Regenrohrsinkkästen eingebaut. Damit sind nun die Renovierungsarbeiten an der Kirche abgeschlossen.

Visitation 2018

Visitation ist der offizielle Besuch kirchenleitender Organe bei Kirchenbezirken oder Kirchengemeinden, um zu sehen wie es ihnen geht und steht. Dieser Besuch findet bei uns in der Kreuzpfarrei in der Woche vom 2.-8. Juli 2018 durch Dekanin Schneider-Cimbal und Personen aus dem Bezirkskirchenrat statt. Ziel der Visitation ist es, die Gemeinde zu stärken bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben und die zukünftige Gestaltung der Gemeindearbeit in Blick zu nehmen und dafür Zielvereinbarungen zu treffen. Zur Vorbereitung darauf findet eine Gemeindeberatung statt mit einer Analyse, wo die Stärken und Schwächen der Gemeinde liegen. Daraufhin erarbeitet der Ältestenkreis einen Bericht für die Visitationskommission. In der Visitationswoche sind folgende Termine geplant:

3. Juli

20.00 Uhr

Sitzung mit dem Ältestenkreis

4. Juli

10.15 Uhr

Pfarramtsprüfung

4. Juli

20.00 Uhr

Sitzung des Gemeindebeirats

5. Juli

20.00 Uhr

Sitzung mit dem Ältestenkreis (Zielvereinbarung)

8. Juli

10.00 Uhr

Visitationsgottesdienst mit Gemeindeversammlung

In der Woche vom 16.-22. Juli 2018 findet dann die Visitation der Kirchengemeinde Konstanz statt. Dabei sollen die Pfarreien ihre Ergebnisse präsentieren und überlegen, welche Konsequenzen sich daraus für die Zusammenarbeit in der Kirchengemeinde ergeben. Daraus sollen zwei Ziele für die Kirchengemeinde abgeleitet werden. Dieses Treffen findet am 21.07.2018 von 09.-14.00 Uhr (mit Mittagessen) im Petrusgemeindehaus statt. Der Visitationsgottesdienst für alle Pfarreien der Kirchengemeinde Konstanz ist am 22.07.2018 in der Pauluskirche vorgesehen.

Ilka Maltz / Pfarrer Juri Dörsam für den Ältestenkreis

 

Lernen ohne Hunger –

ein wichtiges Schulfach in Sierra Leone ist das Essen

Über 200 Schüler besuchen täglich unsere Grundschule in Karakor/ Sierra Leone. Der Schulleiter berichtet, dass viele der Mädchen und Jungen morgens ohne Frühstück zur Schule kommen. Sie gehen hungrig in die Mittagspause und kommen danach wieder hungrig zum Nachmittagsunterricht. Die einzige Mahlzeit, die ihre Eltern erübrigen können, gibt es am frühen Abend.

Wir würden unsere Schüler gerne mit einer regelmäßigen warmen Mahlzeit unterstützen. Denn wenn die Mädchen und Jungen ausreichend und gesund gegessen haben, können sie auch konzentriert lernen.

 

Dazu brauchen wir Sie als Paten:

Mit nur 4 € im Monat per Dauerauftrag können Sie ein Kind unterstützen.

Sind Sie dabei?

 

Barbara Böttcher für den Arbeitskreis Sierra Leone der Kreuzgemeinde Allmannsdorf

 

Spendenkonto:

Kreuzgemeinde Konstanz

Stichwort Sierra Leone Essen

Sparkasse Bodensee

IBAN: DE33 6905 0001 0000 2130 33

BIC: SOLADES1KNZ